Nachrichten

Featured

BBG erneut als MINT-Schule zertifiziert: Ein Meilenstein für die Zukunft!

RezertifizierungMINT

Am 02.07.2024 feierte die BBG eine herausragende Errungenschaft: Die erfolgreiche Rezertifizierung als MINT-Schule. 

In einer feierlichen Zeremonie, an der unsere Schulleitung sowie die Schüler*innen Kai Julius Maack (Q1) und Luise Reichartz (9.4) teilnahmen, wurde unsere Schule für ihr kontinuierliches Engagement im Bereich der MINT-Bildung (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) gewürdigt.

Unsere Stärken und Erfolge

In der Laudatio, die bei der Feierstunde gehalten wurde, wurde besonders hervorgehoben, wie vielfältig und innovativ die MINT-Angebote an unserer Schule sind. Hier sind einige unserer herausragenden Stärken und Erfolge:

Lego-Roboter: Unsere Schüler*innen lernen durch praktische Erfahrungen im Bereich Robotik. Mit den Lego-Robotern entwickeln sie Problemlösungsfähigkeiten und technisches Verständnis auf spielerische Weise.

SeGeLn Materialien in Mathematik: Durch die Verwendung der SeGeLn Materialien wird der Mathematikunterricht differenziert und auf die individuellen Bedürfnisse der Schüler*innen abgestimmt. Dies fördert das Verständnis und die Freude am Fach.

IFFU-Mathematik und Naturwissenschaften: Unsere innovativen Ansätze in Mathematik und den Naturwissenschaften (Biologie, Chemie, Physik) sorgen dafür, dass die Schüler*innen eine fundierte und praxisnahe Ausbildung erhalten.

Teilnahme an Wettbewerben: Die BBG ist regelmäßig bei nationalen und internationalen Wettbewerben vertreten, darunter Informatik, Physik und Mathematik. Unsere Schüler*innen zeigen dabei herausragende Leistungen und setzen Maßstäbe.

Micro-Fortbildungen im Kollegium zur Digitalisierung: Unser Kollegium wird kontinuierlich in neuen digitalen Technologien geschult, um den Unterricht stets auf dem neuesten Stand der Technik zu halten.

Ausbau des Dschungels: Auch im Bereich der Naturwissenschaften setzen wir spannende Projekte um, wie den Ausbau des schulischen „Dschungels“, einem Ort für praxisnahe Umweltbildung.

Eine Schule mit Vision

Die Rezertifizierung als MINT-Schule ist nicht nur eine Anerkennung unserer bisherigen Leistungen, sondern auch ein Ansporn, weiterhin innovativ und engagiert zu arbeiten. Sie bekräftigt unsere Vision, eine zukunftsorientierte und praxisnahe Bildung zu bieten, die unsere Schüler*innen bestmöglich auf die Herausforderungen der modernen Welt vorbereitet.

Wir sind stolz auf unsere Schüler*innen und Lehrer*innen, die mit ihrem Enthusiasmus und ihrer Leidenschaft dazu beitragen, dass die BBG eine Schule der Möglichkeiten bleibt. Die erfolgreiche Rezertifizierung zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind und motiviert uns, unsere MINT-Angebote weiter auszubauen und zu verbessern.

Bildung für die Zukunft

Mit der erneuten Auszeichnung als MINT-Schule setzt die BBG ein starkes Zeichen für qualitativ hochwertige Bildung im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Wir danken allen Beteiligten für ihren unermüdlichen Einsatz und freuen uns auf viele weitere Erfolge in der Zukunft.

Bleiben Sie gespannt auf unsere nächsten Projekte und Entwicklungen – gemeinsam gestalten wir die Zukunft unserer Schüler*innen!

Featured

BBG-Schüler gewinnen DemokratiePreis: Ein kreativer Blick auf Bonn und die Demokratie

Die Schüler der Stufen EF, Q1 und Q2 der BBG haben am 2. Juli 2024 in der Kategorie "künstlerische Gestaltung" den ersten Platz beim DemokratiePreis gewonnen. 

Dieser Wettbewerb, der einst vom ehemaligen Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch ins Leben gerufen wurde, richtete sich an Bonner Schulen der Sekundarstufe II und feierte in diesem Jahr sein 75. Jubiläum.

Unter der Leitung von Herrn Keller und Herr Hüllenkrämer hat sich die engagierte Gruppe jeden Donnerstag getroffen, um an ihrem Beitrag zu arbeiten. Das Ergebnis ist ein beeindruckendes Videoformat von 20 Minuten Länge, das die Frage thematisiert, wie die Bürgerinnen und Bürger Bonns die Demokratie in ihrer Stadt sehen.

In ihrem Video haben die Schüler Interviews mit Passanten, Lehrern und sogar mit Dr. Sven Adenauer, dem Enkel von Konrad Adenauer, geführt. Ein Highlight des Videos ist die nachgestellte Szene von 1948, in der im Bonner Stadtrat die Entstehung des Grundgesetzes diskutiert wurde. In der Figur Konrad Adenauers wird die Bedeutung des Grundgesetzes zusammengefasst und gewürdigt.

Für ihren herausragenden Beitrag erhielten die Schüler ein Preisgeld von 300 Euro. Wie dieses Geld eingesetzt wird, soll im neuen Schuljahr demokratisch von der Gruppe entschieden werden.

Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten zu dieser beeindruckenden Leistung und dem verdienten ersten Platz beim DemokratiePreis!

Link: Bericht des Bonner-Anzeigers zur Preisverleihung

Das prämierte Video:

Featured

Auf dem Weg zum demokratischen Miteinander: Teilnahme der Klasse 6.6 am Projekt „Demokratie aktiv!“

Was haben Flussüberquerung, Genderbreadperson und Traumhaus gemeinsam? Bei allen dreien handelt es sich um Übungen, die die Klasse 6.6 dieses Schuljahr im Rahmen des Projektes „Demokratie aktiv!“ durchgeführt hat.

Was das ist? „Demokratie aktiv!“ ist ein Projekt des Amtes für Integration und Vielfalt der Stadt Bonn, das mit Schüler*innen an verschiedenen Bonner Schulen auf verschiedenen Ebenen zu Themen rund um Demokratie arbeitet:
Auf der „Ich-Ebene“ hat die 6.6 sich mit ihren persönlichen Erfahrungen, Werten und Bedürfnissen auseinandergesetzt – Welche Erlebnisse haben mich zu dem Menschen gemacht, der ich bin? Was ist mir wichtig?
Mit den Erkenntnissen über sich selbst konnten die Schüler*innen auf der „Wir-Ebene“ weiterarbeiten und ausprobieren, wie sich all die unterschiedlichen Bedürfnisse in einer Gruppe vereinen lassen – Wie kann ich kommunizieren, was ich will und brauche? Wie kann ich die Werte und Bedürfnisse meiner Mitmenschen erfahren und respektieren? Wie können wir gemeinsam Entscheidungen treffen?

Zum Abschluss des Jahres hat ein Teil der Klasse ein Anti-Mobbing Banner und einen dazugehörenden Info-Flyer, was Mobbing ist und wo man sich als betroffene Person hinwenden kann, entworfen. Die anderen Schüler*innen haben sich mit Krisenregionen und Friedensinitiativen auseinandergesetzt und diese auf einer interaktiven Karte festgehalten. Passend designte Aufkleber führen mit einem QR-Code zu der Internetseite.

Ein aufregendes Jahr mit vielen zum Teil herausfordernden Situationen, spannenden Gesprächen, verrückten Übungen und schönen Momenten geht nun zu Ende.

 

Featured

Romeo und Julia: Beeindruckende Theateraufführung des 10. Jahrgangs an der BBG

Am 12. Juni verwandelte sich die Aula der BBG in eine Bühne für die leidenschaftliche Darbietung des weltberühmten Dramas "Romeo und Julia". Der Kurs Darstellen und Gestalten des 10. Jahrgangs präsentierte unter der Leitung von Simona Furlani eine kreative Neuinterpretation des Klassikers von William Shakespeare.

Die Schüler traten dabei zweimal auf: vormittags für ihre Mitschüler und am Abend für die Öffentlichkeit. Beide Aufführungen zeichneten sich durch eine bemerkenswerte emotionale Tiefe und ein beeindruckendes Engagement aus, das das Publikum in seinen Bann zog.

Insbesondere die innovative Bearbeitung des Stückes hob die bekannten Szenen und Dialoge auf eine neue Ebene und hinterließ bei den Zuschauern einen bleibenden Eindruck. Die Schülerinnen und Schüler des Kurses überzeugten mit ihrer Leidenschaft und ihrem schauspielerischen Talent, was sich in den begeisterten Reaktionen des Publikums widerspiegelte.

Diese Aufführung war ein herausragendes Beispiel dafür, wie kreativ und engagiert die Schüler der BBG ihre Projekte umsetzen und dabei klassische Stoffe auf moderne Weise interpretieren können. Ein großes Dankeschön an Simona Furlani und den gesamten Kurs für dieses unvergessliche Erlebnis!

Featured

DemokratiePreis-Wettbewerb: Bertolt Brecht Gesamtschule auf dem Weg zum Erfolg

Bonn, Mai 2024 – Im Sommer 2023 rief der ehemalige Bonner Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch die Schulen der Stadt auf, am Wettbewerb "DemokratiePreis" teilzunehmen, um die Bedeutung demokratischer Werte zu betonen und zu fördern. Dieser Aufruf fand an der BBG großen Anklang.

Gruppenfoto

Unter der Leitung der Lehrer Thomas Keller (Geschichte und praktische Philosophie) und Christian Hüllenkrämer (Geschichte und Musik) startete die Schule ein ambitioniertes Projekt. Rund 12 Schülerinnen und Schüler arbeiten seit einem Schuljahr an diesem Projekt, dessen Höhepunkt ein Kurzfilm über Demokratie sein wird. Die Details des Films werden streng geheim gehalten, um die Spannung für den Wettbewerb zu bewahren.

Eine besonders bemerkenswerte Entwicklung ergab sich, als Lehrerin Ursula Biewald einen besonderen Kontakt herstellen konnte. Frau Biewald gelang es, Landrat Dr. Sven Adenauer, den Enkel des ehemaligen Bundeskanzlers Konrad Adenauer, für das Projekt zu gewinnen. Dr. Sven Adenauer, ein leidenschaftlicher Verfechter demokratischer Werte, lud die Schülerinnen und Schüler in das Landratsamt Gütersloh ein.

Dr. Sven Adenauer, selbst ein engagierter Demokrat und Befürworter der politischen Bildung, betonte bei dieser Gelegenheit die Bedeutung der Teilnahme junger Menschen an demokratischen Prozessen. Mit einem Studium der Politikwissenschaften und Geschichte im Hintergrund, setzt er sich seit vielen Jahren in der Kommunalpolitik für die Förderung der Demokratie ein.

Die Schülerinnen und Schüler Carina Düren (Q1), Martynas Jazdauskas (Q2) und Philipp Wolf (EF) erhielten die einzigartige Chance, Dr. Sven Adenauer in Gütersloh zu besuchen und ein exklusives Interview zu führen. Diese Begegnung wird sicherlich wertvolle Einblicke und Inspirationen für den Kurzfilm liefern.

Dank des Engagements der Lehrer und der Motivation der Schüler zeigt sich die Bertolt Brecht Gesamtschule als vielversprechender Teilnehmer am "DemokratiePreis"-Wettbewerb. Doch das Projekt zielt nicht nur auf den Wettbewerbserfolg ab, sondern auch auf die langfristige Förderung demokratischer Werte und das politische Engagement junger Menschen.

BBG Bonn – Gemeinsam für eine starke Demokratie.

Featured

Fantastische Kunstwerke beim Wettbewerb „What a wonderful world?!“

Am 15. Mai fand die mit Spannung erwartete Prämierung unseres schulinternen Kunstwettbewerbs "What a wonderful world?!" statt, und die Ergebnisse waren schlichtweg beeindruckend! Schülerinnen und Schüler beinahe aller Jahrgangsstufen zeigten, wie bunt und vielfältig ihre Vorstellungen von der Welt sind. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt, und das Engagement der Teilnehmerinnen und Teilnehmer war in jedem einzelnen Beitrag spürbar!

Unter dem Motto „What a wonderful world?!“ konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Visionen auf vielfältige Weise zum Ausdruck bringen. Die eingereichten Werke reichten von gezeichneten Bildern, Collagen und Objekten bis hin zu eigenen Fotografien. Von den Jahrgangsstufen 5-7, 8-10 bis hin zur EF, war en Teilnehmer:innen vertreten und brachte ihre ganz eigene Sichtweise auf die Welt zum Ausdruck. Besonders die Schüler:innen der 5. und 6. Klassen nahmen mit Begeisterung teil. 

In jeder Stufe wurden die besten drei Beiträge ausgezeichnet. Der erste Platz wurde mit Kunstmaterialien im Wert von 40€ prämiert, der zweite Platz erhielt Kunstmaterialien im Wert von 20€, und für den dritten Platz gab es Kunstmaterialien im Wert von 10€. Die Vielfalt und Qualität der eingereichten Werke machten es der Jury nicht leicht, die Sieger auszuwählen.

Die Prämierung war ein festlicher Höhepunkt, bei dem die kreativen Talente unserer Schülerinnen und Schüler gebührend gefeiert wurden. Die Siegerfotos, die weiter unten auf dieser Seite zu sehen sind, geben einen beeindruckenden Einblick in die Bandbreite und Originalität der eingereichten Kunstwerke.

Ein großer Dank geht an alle, die an diesem Wettbewerb teilgenommen haben. Ihr habt gezeigt, wie farbenfroh und vielfältig unsere Welt sein kann, und uns alle inspiriert. Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Wettbewerb und sind gespannt, welche kreativen Ideen unsere Schülerinnen und Schüler dann präsentieren werden!

Featured

Unvergessliche Erlebnisse in Barcelona: Schüleraustausch der BBG Bonn

Vom 14. bis 20. April verbrachten 19 Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs der BBG Bonn eine spannende und ereignisreiche Woche in Cornellà, einem Stadtteil von Barcelona. Der Austausch bot ihnen nicht nur die Möglichkeit, die katalanische Kultur hautnah zu erleben, sondern auch unvergessliche Erinnerungen zu sammeln.

Barcelona01

Am Sonntag kamen sie am Flughafen in Barcelona an, wo sie herzlich von ihren Gastfamilien empfangen wurden. Die Vorfreude auf die kommenden Tage war spürbar, und die ersten Kontakte zu den Gastgebern wurden geknüpft.

Der Montag begann mit einem Schulbesuch, der ihnen Einblicke in den Alltag ihrer spanischen Austauschpartner ermöglichte. Anschließend erkundeten sie den Stadtteil Cornellà bei einem Rundgang, der ihnen die vielfältigen Facetten dieses lebendigen Viertels näherbrachte.

Am Dienstag stand eine Exkursion auf den Montjuïc auf dem Programm. Der Berg bot ihnen beeindruckende Ausblicke auf die Stadt. Nach einem Spaziergang durch das olympische Dorf kehrten sie ins Zentrum zurück. Der Nachmittag war ein kulinarischer Höhepunkt: In der Schule genossen sie gemeinsam eine traditionelle Paella.

Mittwoch war ein Tag der Kultur. Sie besichtigten die weltberühmte Sagrada Familia, die für viele das Highlight der Woche war. Danach erkundeten sie zu Fuß die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Innenstadt, darunter der Passeig de Gracia, die Plaza Catalunya, das gotische Viertel mit seiner beeindruckenden Kathedrale und die lebhafte La Rambla.

Der Donnerstag führte sie zum Badeort Sitges. Bei bestem Wetter genossen sie die Sonne und das Meer. Die charmante Stadt und ihre Strände waren ein weiteres Highlight ihres Aufenthalts.

Am Freitag stand ein Sportprogramm im olympischen Kanal auf dem Plan. Sie probierten sich im Bogenschießen und Kayakfahren. Am Abend feierten sie mit ihren Gastfamilien eine fröhliche Abschlussparty, die den Austausch perfekt abrundete.

Am Samstag hieß es Abschied nehmen. Mit vielen neuen Freundschaften und unvergesslichen Eindrücken im Gepäck traten sie die Heimreise an.

Der Austausch mit Cornellà war für alle Beteiligten eine bereichernde Erfahrung, die lange in Erinnerung bleiben wird!

Featured

Musikfest 2024: Ein Abend voller Klang und Emotionen

Das Musikfest 2024 der BBG Bonn am vergangenen Freitag, den 3. Mai 2024, war ein unvergessliches Ereignis, das mit einer Vielzahl talentierter Musikerinnen und Musiker begeisterte. Unter dem Motto "Aufbruch" versammelten sich Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte, um gemeinsam eine musikalische Reise zu erleben.

Musikfest12b

Das Programm bot eine abwechslungsreiche Mischung aus Orchesterstücken der Bläserklassen und Solodarbietungen, die das Publikum mitrissen. Bereits ab 18:15 Uhr konnten die Gäste im Foyer Platz nehmen und sich auf den bevorstehenden Abend einstimmen, während die Schülerinnen und Schüler der Q1 mit dem Verkauf von Getränken und Snacks für das leibliche Wohl sorgten.

Pünktlich um 19:00 Uhr eröffnete die Bläserklasse des Jahrgangs 5 mit ihrem mitreißenden Auftritt "Funny Frogs" unter der Leitung von Herrn Stricker. Ohne lange Vorreden entführten sie das Publikum in eine Welt voller Musik und Spaß. Es folgten Klassiker wie "When the Saints" und "Ode an die Freude", die von den jungen Musikerinnen und Musikern mit beeindruckendem Können dargeboten wurden.

Nach einer herzlichen Begrüßung durch Herrn Stricker folgten weitere Höhepunkte des Abends, darunter Auftritte der Klasse 6.3 mit ihren mitreißenden Tanzdarbietungen und der Orchester- AG, die mit Stücken wie "Forrest Gump" und "Chariots of Fire" das Publikum verzauberten.

Die Pause gegen 19:40 Uhr bot den Gästen die Gelegenheit, sich zu stärken und sich auf die zweite Hälfte des Abends vorzubereiten. Frisch gestärkt ging es dann um 20:00 Uhr weiter mit den Bläsern des Jahrgangs 6, gefolgt von Solodarbietungen wie dem berührenden "Largo" aus der neuen Welt, vorgetragen von Severin aus der Klasse 6.5 .

Höhepunkt des Abends waren sicherlich die Darbietungen aus dem Musical "Hamilton" sowie das Finale der Orchester AG mit dem mitreißenden Stück "Final Countdown", das das Publikum zu Standing Ovations hinriss.

Ein besonderer Dank gilt allen beteiligten Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrkräften für ihren unermüdlichen Einsatz und ihr beeindruckendes Talent. Ebenso möchten wir uns bei unserem Technikteam bedanken, das maßgeblich zum Gelingen dieses unvergesslichen Abends beigetragen hat.

Das Musikfest 2024 war nicht nur ein musikalisches Highlight, sondern auch ein gelungenes Gemeinschaftserlebnis, das noch lange in Erinnerung bleiben wird. Wir freuen uns bereits jetzt auf das nächste Jahr und weitere inspirierende Momente voller Musik und Emotionen.

 

 

 

 

Featured

Dreimal auf dem Podium! BBG-Bots holen in Kassel Bronze

RoBo Kassel24 1

Von Freitag, 19.4. bis Sonntag, 21.4.24 fanden auf dem Messegelände Kassel die Deutschen Meisterschaften des Robocup German Open statt.
Die »BBG Füchse« (Tobias Schumacher, Luise Reichartz, Nils Jannke) sicherten sich beim Fußballturnier den dritten Platz unter 14 Teams aus ganz Deutschland.

RoBo Kassel24 2

Vielleicht die größere Leistung: Bei der »Technical Challenge« (einer Programmieraufgabe, die innerhalb von 60 Minuten selbstständig zu lösen war) holten sie den ersten Platz! (siehe Bild oben) Und noch ein drittes Mal standen sie auf dem Treppchen: beim »Super Team«, das aus mehrere Einzelteams gebildet worden war.

RoBo Kassel24 3

 

Die »BBG Strikers« (Kai Maack, Lukas Cieszewski, Jan Niehüsener, Konstantin Burbaum) hatten zwar mit unerwarteten Pannen zu kämpfen, gaben jedoch nicht auf und zeichneten sich außerdem durch Fairness und Hilfsbereitschaft aus.

Wir danken allen, die uns unterstützt haben!

Wintersportfahrt der S1 ins Zillertal

S1Ski 1

Mit 36 Schüler:innen der Jahrgänge 6 bis 10 machte sich das vierköpfige Skilehrteam der S1 in diesem Jahr auf den Weg ins Zillertal. Voller Vorfreude fanden sich alle am Abend es 19.1.24 am Parkplatz der BBG ein, um gemeinsam aufzubrechen.
Untergebracht in Münster im Norden des Zillertals ging es am ersten Tag zum Skiverleih, bei welchem alle mit den notwendigen Material ausgestattet wurden. In den kommenden 6 Tagen erkundeten wir das Skigebiet Hochzillertal. Von Kaltenbach aus brachte uns die Gondel hinauf ins kühle Weiß.

 

S1Ski 2Während die Fortgeschrittenen bereits am ersten Tag ausgiebig das Skigebiet erkundeten, wagten die Anfänger:innen ihre ersten Schritte auf dem ungewohnten Sportgerät, mit Erfolg!
Das Kurvenfahren war nach ein paar Versuchen schon kein großes Thema mehr!

 

 

Neben sonnigen Phasen hielt die Woche auch so einige Wetterumschwünge bereit. Dabei hielt die Gruppe selbst bei stürmischem Wetter stand. Selbst von intensivem Schneefall ließ sich kaum jemand vom Fahren abhalten. Vielmehr beflügelte das frische „Winterwonderland“ uns alle. Bei dem ganzen Schneefall rückte das Skifahren dann auch mal in die Hintergrund. Einen Schneemann zu bauen macht nunmal großen Spaß!

 

 

Der Spaß ging der Truppe auch am Ende eines jeden Skitages nicht aus. So wurde die Wartezeit auf den Bus durch die ein oder andere „Macarena-Einlage“ versüßt.

S1Ski 3

 

Auch in diesem Jahr konnten wir wieder einige „Neue“ im Kreis der Skifahrer:innen begrüßen. Damit geht mal wieder eine Woche mit vielen schönen Erinnerungen zu Ende. Das Skiteam freut sich schon auf nächstes Jahr!

Kontakt

Bertolt-Brecht-Gesamtschule
Schlesienstraße 21-23, 53119 Bonn

eMail mail@bbgbonn.de
Telefon 0228 777 230
Fax 0228 777 234


weitere Kontaktinformationen

Newsletter Anmeldung