Religionsprojekte

Taizefahrt

Taizefahrt

SeitTaizefahrt 10 Jahren fahren nun schon SchülerInnen der Oberstufe am Ende des Schuljahres für eine Woche nach Taize ( www.taize.fr/de). Gegründet wurde Taize im Jahr 1940 von Frere Roger. Bekannt ist die Gemeinschaft vor allem unter Jugendlichen, die zu Tausenden jedes Jahr die Mönche besuchen, um dort eine Woche lang mit diesen zu leben, zu meditieren und sich im Gespräch auszutauschen. Voraussetzung ist nicht die Zugehörigkeit zu einer Konfession, sondern das Interesse, sich mit Fragen der Religion auseinanderzusetzen.

Neben regelmäßigen Gebeten und Gesprächsrunden wird die Gemeinschaft auch dadurch getragen, dass jeder Besucher eine Aufgabe für das Zusammenleben übernimmt.

Der Tagesablauf ist die Woche über immer gleich:

08:15 Uhr: Morgengebet
ca. 9:00 Uhr: Frühstück
10:00 Uhr: Bibeleinführung
12:20 Uhr: Mittagsgebet
ca. 13:00 Uhr: Mittagessen
14:00 - 15:00 Uhr: Gelegenheit die Gesänge zu üben
15:00 Uhr: Bibeleinführung bzw. Arbeitsgruppen
17:00 Uhr: Gelegenheit, Tee zu trinken
19:00 Uhr: Abendessen
20:30 Uhr: Abendgebet

Die Taizégebete dauern jeweils eine ¾ Stunde und bestehen zum größten Teil aus Gesängen.

Als Aufgabe für die Gemeinschaft kann man die verschiedensten Arbeiten erledigen. Möglich sind z.B. das Essen vorbereiten, Abwasch, Bücher in der Kirche sortieren, Reinigungsarbeiten oder Verkauf am Oyak (Kiosk). Diese Aufgaben werden von Permanents (Jugendliche, die sich für einen längeren Aufenthalt in Taizé entschieden haben) geleitet.

Je nachdem, zu welcher Zeit man seine Aufgabe erledigen muss, findet die Bibeleinführung entweder vormittags oder nachmittags statt. Hierbei wird zunächst durch einen Bruder der Communauté eine Bibelstelle vorgestellt. Danach werden Gespräche in Kleingruppen durchgeführt, die sich auf Fragestellungen zu dieser Bibelstelle beziehen.

Das Leben in Taizé ist sehr bescheiden. Wir haben in unseren eigenen Zelten übernachtet, es besteht aber auch die Möglichkeit in Hütten (Baracken genannt) zu wohnen.
Das Essen ist sehr einfach. Es gibt keine Tische und Stühle, sondern nur Bänke.

Taizé ist ein wunderbarer Ort um zu entspannen, nachzudenken und zu sich selbst zu finden. Die Atmosphäre dort ist einfach unbeschreiblich und jeder sollte eine Woche in Taize einmal miterlebt haben

Und so haben auch wir uns jedes Jahr auf den Weg gemacht, um das Feeling von Taize zu erleben, um Gemeinschaft zu erfahren mit Jugendlichen aus aller Welt. Und wir haben es erlebt, genossen und dann getrauert als es vorbei war!!

Frau Kalb

Meditation im Advent (2)

„Lebendiger Adventskalender“

Jedes Jahr im Advent gestalten Schüler aus den Religionskursen, aber auch Schülergruppen aus allen anderen Fachbereichen die Adventszeit. Hierbei bieten sie beispielsweise Aktionen wie „Vorlesen bei Tee und Keksen“ oder „Päckchen packen für Bedürftige unserer Stadt“. Begeistert bauten und bastelten Schüler des sechsten Jahrgangs „Kerzenwippen und Adventsbilder mit Strom“ und auch zum „Hirtengeflüster“ versammelten sich die Jahrgänge 5 und 6 in besinnlicher Stimmung. Natürlich fehlten auch die im Religionsunterricht hergestellten zahlreichen Sterne nicht, die im ganzen Haus auf unterschiedlichste Art zum Strahlen kamen. Auch der Fachbereich Physik bereicherte das Angebot mit täglichen Experimenten unter dem Thema „Physik im Advent“

Im Dezember 2019 stellten wir den Advent unter das Motto: „Ich schenke dir Zeit“.

MeditationAdvent1
Atrium ganz in vorweihnachtlicher Stimmung

MeditationAdvent2
Kerzenwippe

MeditationAdvent3
Adventsbilder mit Strom

Kontakt

Bertolt-Brecht-Gesamtschule
Schlesienstraße 21-23, 53119 Bonn

eMail mail@bbgbonn.de
Telefon 0228 777 230
Fax 0228 777 234


weitere Kontaktinformationen

Newsletter Anmeldung

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Hauptmenü