Fremdsprachen

In Bearbeitung

Sprachenfolge

An der Bertolt-Brecht-Gesamtschule werden die Sprachen Englisch, Spanisch, Französisch und Russisch unterrichtet.

Alle Schülerinnen und Schüler beginnen in der 5. Klassse mit Englisch.

Ab der 7. Klasse kann man dann im Wahlpflichtbereich Französisch oder Spanisch wählen.

Spanisch kann dann auch noch im Jahrgang 9 oder in der Oberstufe als neueinsetzende Fremdsprache gewählt werden.

Russisch kann nur in der Oberstufe als neueinsetzende Fremdsprache gewählt werden.

Englisch an der Bertolt-Brecht-Gesamtschule

Englisch

Das Fach Englisch wird in den Klassen 5, 7, 8, 9 und 10 jeweils 4-stündig unterrichtet, in Klasse 6 6-stündig, wobei in diesem Jahrgang keine Hausaufgaben gegeben werden sollen.

In den Jahrgängen 5, 6, 7, 8 und 10 gibt es im Rahmen der Ergänzungsstunden das Angebot „Gesellschaftslehre bilingual (Englisch)“, bei dem die Forderung leistungsstärkerer SchülerInnen im Vordergrund steht.

Die BBG bietet eine Oxford-AG an, in der typisch britische Themen praxisnah behandelt werden und auf eine ca. 5-tägige Fahrt nach Oxford vorbereitet wird. Dort haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit mit der Zielsprache in direkten Kontakt zu treten und einen historisch und kulturell wichtigen Standort für England zu erkunden. Die AG wird grundsätzlich für die Jahrgangsstufen 7 und 8 angeboten.

Regelmäßige Theaterprojekte mit Jim Wingate für die Klassen 5 und 6 oder für die Klassen 8-10 mit dem White Horse Theatre sollen die Begeisterung unserer SchülerInnen für die englische Sprache stärken und die Motivation für das Unterrichtsfach stärken. Nach Möglichkeit sollen auch Assistant Teachers gewonnen werden.

Die individuelle Förderung jeder einzelnen Schülerin und jedes einzelnen Schülers ist der Fachgruppe Englisch nicht zuletzt vor dem Hintergrund der oft vorhandenen sozialen Benachteiligung und den Anforderungen, vor die uns zentrale Anforderungen (z.B. Mediation für SchülerInnen mit eingeschränkten Deutschkenntnissen) ein besonderes Anliegen.

Das Differenzierungskonzept sieht die äußere Differenzierung in Erweiterungs- und Grundkursen ab dem 7. Schuljahr vor. In den Jahrgängen 5 und 6 steht Binnendifferenzierung im Vordergrund, was auch binnendifferenzierte Klassenarbeiten einschließt.

In der gymnasialen Oberstufe starten wir in der Einführungsphase mit 5 Klassen. Das Fach Englisch wird im Klassenverband unterrichtet. In der Qualifikationsphase gibt es in jedem Jahrgang 5 Englischkurse (zumeist  jeweils 5 Grundkurse und jeweils 2 Leistungskurse). In der Einführungsphase werden leistungsschwächere SchülerInnen (SchülerInnen mit schwachen E-Kurs-Leistungen in der 10 oder GrundkursschülerInnen) zusätzlich dem Vertiefungskurs zugewiesen. Ferner gibt in der Q1 den Projektkurs Business English, der auf die English for Business-Prüfungen des London Chamber of Industry and Commerce vorbereitet.

Die Fachgruppe Englisch sieht sich besonders dem Leitziel der interkulturellen Handlungsfähigkeit verpflichtet. Durch die Auseinandersetzung mit fremdkulturellen Werten und Normen und der damit verbundenen Notwendigkeit zum Perspektivwechsel leistet der Englischunterricht einen Beitrag zur Erziehung zur Toleranz und fördert die Empathiefähigkeit. Das Engagement für Besuchsprojekte soll hierzu einen Beitrag leisten.
Der Englischunterricht zielt insgesamt darauf ab, vielfältige Lerngelegenheiten zum aktiv kooperativen und selbstständigen Lernen zu eröffnen. Die Ausstattung der Schule mit zwei Smartboardräumen und 2 mobilen Laptop-Beamer-Kombinationen im Oberstufentrakt erleichtert die Realisierung dieses Ziels. Die schrittweise Ausstattung aller Klassenräumen mit Bildschirmen, die das Abspielen audiovisueller Medien ermöglichen, ist erklärtes Ziel der Fachkonferenz.

 

Spanisch an der BBG

Spanisch an der BBG

¡Buenos días a todos!

Spanisch ist eine Weltsprache, die von über 400 Millionen Menschen in zwanzig Ländern der Erde als Amtssprache gesprochen wird. Neben der Tatsache, dass Spanisch demnach bei Reisen in verschiedenen Ländern von Vorteil ist, ist sicherlich auch auf den großen Nutzen bei der Jobsuche hinzuweisen. Nicht nur in Deutschland, sondern in der gesamten Europäischen Union und darüber hinaus ist die Nachfrage nach Menschen, die Spanisch sprechen, sehr groß. Hinzu kommt der Spaß, den das Lernen von Sprachen und die damit verbundene Möglichkeit, sich mit Angehörigen anderer Länder und Kulturen unterhalten zu können, mit sich bringt. Der Boom spanischsprachiger Musik und anderer kultureller Einflüsse aus Spanien und Lateinamerika in den letzten Jahren haben das Interesse auf Seiten der Schülerinnen und Schüler am Fach Spanisch gefördert.

Deshalb ist Spanisch an der Bertolt-Brecht-Gesamtschule nach Englisch die meist unterrichtete Fremdsprache. Man kann zu unterschiedlichen Zeitpunkten mit Spanisch starten:

Jahrgang 7: Wahl als Wahlpflichtfach (Hauptfach – mindestens bis Klasse 10)
Jahrgang 9: Wahl als Ergänzungsfach (Nebenfach – mindestens bis Klasse 10)
Jahrgang EF: Wahl als neueinsetzender Grundkurs

Eine solche Bandbreite an Spanischlernmöglichkeiten gibt es nicht an vielen Schulen in NRW bzw. Deutschland.

 

Wer sollte das Fach Spanisch lernen?

Spanisch ist ein Wahlfach, d.h. keiner muss Spanisch lernen. Anders herum empfehlen wir auch nicht jedem Kind oder Jugendlichen, Spanisch zu lernen, da das Lernen von Sprachen nicht nur mit Spaß, sondern auch mit Fleiß und Talent verbunden ist. Grundvoraussetzung ist das Interesse am Erlernen einer Sprache und dem Kennenlernen anderer Kulturen. Darüber hinaus achten wir bei unseren Empfehlungen darauf, wie die Leistungen in Deutsch und Englisch sind und ob die Bereitschaft vorhanden ist, regelmäßig Vokabeln und Grammatik zu üben. Hier ist eine ordentliche Portion an Selbstdisziplin gefragt. Sind diese Voraussetzungen gegeben, kann das Fach Spanisch zu einem echten Lernvergnügen werden, bei dem man den praktischen Nutzen schnell erkennen kann.

 

Was lernt man im Spanischunterricht?

Diese Frage klingt zunächst seltsam, da die Antwort naheliegend ist: Spanisch! Aber beim Lernen von Fremdsprachen achten wir immer mehr darauf, dass die Anwendung der Sprache, also das Sprechen, Schreiben und Verstehen im Zentrum stehen!

Thematisch stehen in der Sekundarstufe I und dem Jahrgang 11 (neueinsetzend) Themen wie Freizeitgestaltung (Hobbys, Musik, Sport, Freunde, Freizeitprobleme, Familie), Schule (in Deutschland und Spanien), Reisen (in Spanien und Lateinamerika, Einkaufen, Essen gehen) und vor allem im Rahmen des interkulturellen Lernens das Kennenlernen der verschiedenen spanischsprachigen Länder und ihrer Kulturen und Traditionen auf dem Programm. Dazu werden Lieder, Gedichte, Filme, kurze Sachtexte und Lektüren bearbeitet.

In den Jahrgängen 12 und 13 stehen selbstverständlich die durch das Zentralabitur in NRW vorgegebenen Themen im Mittelpunkt, wie die Auseinandersetzung mit den kulturellen, geographischen, politischen, historischen, sozialen und wirtschaftlichen Gegebenheiten Spaniens z. B. Mehrsprachigkeit, Immigration, etc. und Lateinamerikas z. B. Geschichte und Gegenwart Chiles, Auswanderung etc.. Für genauere Hinweise zum Zentralabitur und den dazugehörigen Themen sei auf die Homepage des Schulministeriums NRW verwiesen.

Kontakt

Bertolt-Brecht-Gesamtschule
Schlesienstraße 21-23, 53119 Bonn

eMail mail@bbgbonn.de
Telefon 0228 777 230
Fax 0228 777 234


weitere Kontaktinformationen

Newsletter Anmeldung

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Hauptmenü