Im Wahlpflichtbereich (kurz: WP) sollen die SchülerInnen ein Fach wählen können, in welchem sie besondere Interessen und Neigungen verfolgen können oder in welchem sie eine bestimmte Fähigkeit besonders ausbauen und fördern können.

Zukünftig gibt es ab dem 8. Jahrgang die Möglichkeit, die zweite und dritte Fremdsprache zu wählen, die in den Jahrgängen 8 – 10 jeweils 3-stündig erteilt wird.

 

Wahlpflichtfach ab dem 6. Jahrgang bedeutet:

Ein Fach muss für 5 Jahre gewählt werden, die SchülerInnen können aber aus einem Angebot von 8 unterschiedlichen Fächern auswählen; das Fach hat die Bedeutung eines Hauptfaches. Die Sprachen und Darstellen werden 3-stündig unterrichtet, alle anderen Fächer 2-stündig.

Unsere Schule bietet im Wahlpflichtbereich die folgenden Fächer zur Auswahl an:

  • Zweite Fremdsprache
    • Spanisch
    • Französisch
  • Arbeitslehre
    • Technik / Wirtschaft
    • Hauswirtschaft / Wirtschaft
  • Informatik

 

  • Naturwissenschaften
    • Schwerpunkt Ökologie
    • Schwerpunkt Chemie & Physik
  • Darstellen + Gestalten (Schwerpunkt: Theater)

 

Bedeutung für die Schullaufbahn

Die Leistungen im WP-Fach spielen für den Abschluss, der nach Beendigung der 10. Klasse erreicht wird, eine wichtige Rolle:

Für die Fachoberschulreife (kurz: “Realschulabschluss”) braucht man im WP-Fach mindestens ausreichende Leistungen.

Für die Fachoberschulreife mit Qualifikation, die zum Besuch der gymnasialen Oberstufe berechtigt, braucht man im WP-Fach mindestens befriedigende Leistungen.

 

Abitur und zweite Fremdsprache

SchülerInnen, die das Abitur machen wollen, brauchen eine zweite Fremdsprache. Du musst die zweite Fremdsprache nicht unbedingt in der 6. Klasse wählen. Es bieten sich noch weitere Möglichkeiten: in der Klasse 8 (im Bereich der Ergänzungsstunden, Spanisch oder Französisch) und mit Beginn der gymnasialen Oberstufe. Wir empfehlen jedoch, möglichst früh die zweite Fremdsprache zu erlernen, da hierdurch die Wahlmöglichkeiten in der Oberstufe vergrößert werden.