Nach einem Vortrag mit Bildern hatten die SchülerInnen die Möglichkeit aus acht Workshops auszuwählen:

Maori

Maori-Kunst auf Packpapier

 Auf einem großen Packpapier wurden mit Kreide vorgezeichnete Maori-Motive ausgemalt.

 

Schnitzen von Maorikunst 

Styropor-Platten werden mit einem Teppichmesser bearbeitet

Maori 2

Maori 2

Bodypainting/Tattoo

a. Kopien der Zeichnung von James Cook mit Maoritattoos anmalen

Maori 3

b. Bodypainting mit Maoritattoos

Maori 4

Gestaltung eines Anhängers nach Maoriart

Maori 5

Kreatives Schreiben

Hier erwartet die Teilnehmer eine spannende Schreibwerkstatt, bei der sich alles um die Abenteuer und Gefahren der Seefahrer des 18. Jahrhunderts dreht.


Botanik-Zeichnungen

nach Art der mitgereisten Botaniker, die die Pflanzen der Südsee zeichneten und katalogisierten.

Maori 6

Die HMS Endeavour (Schiff des James Cook) 

Kartographie 

Bezeichnen einer (alten) Karte mit den drei Reisen Cooks

Maori 7

Mit den Ergebnissen der Workshops gestalteten die Schüler eine eigene Ausstellung.

Im Anschluss an dieses Projekt besuchten die SchülerInnen die Ausstellung „James Cook und die Entdeckung der Südsee“ in der Kunst- und Ausstellungshalle der BRD in Bonn.