Grußwort des Schulleiters im Dezember 2014

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern.

Liebe Interessierte an der Bertolt-Brecht-Gesamtschule.

Ein ereignisreiches Jahr 2014 an der Bertolt-Brecht-Gesamtschule geht zu Ende.

Drei große Themen haben das abgelaufene Jahr geprägt und werden auch im kommenden Jahr wichtige Themen bleiben: Das „gemeinsame Lernen“, die Überlegungen und Entscheidungen zu weiteren Schulentwicklungsvorhaben an unserer Schule und unser letzter Schritt auf dem Weg zur UNESCO-Schule.

Die Diskussion um den weiteren Umgang mit „gemeinsamem Lernen“ hat extrem Fahrt aufgenommen. Die Zahl der Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf, die an den Regelschulen aufgenommen werden möchten, steigt, wie zu erwarten war, sehr schnell an. Darüber freuen wir uns. Nicht akzeptabel ist jedoch die mangelhafte Unterstützung der Schulen, insbesondere die zu niedrige Zahl an zugewiesenen Förderlehrerinnen und Förderlehrern.

Eltern, Kolleginnen und Kollegen und Schülervertreter haben sich zusammengetan um gemeinsam für alle gute Bedingungen für Inklusion zu schaffen.

Gespannt sind wir auf die weitere Entwicklung und dann die Entscheidung hinsichtlich Unterrichtsentwicklung an unserer Schule. Die Heterogenität unserer Schülerinnen und Schüler hat in den letzten Jahren erheblich zugenommen, andere Unterrichtsformen sind gefragt um dieser Situation gerecht zu werden. Viele gute Vorschläge liegen auf dem Tisch und warten auf Umsetzung.

Wir werden 2015 UNESCO-Schule, eine von nur ca. 200 UNESCO-Schulen in Deutschland. Wir sind stolz darauf und freuen uns, dass wir diesem hohen Anspruch gerecht werden. Spannend ist es zu sehen, wie wir dies im Unterrichtsalltag für alle zukünftig sichtbar machen.

Ihnen und euch allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2015.

Mit besten Grüßen und dem Wunsch für erholsame Ferien

Ihr, euer

Reinhold Pfeifer, LGeD
Schulleiter

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!